Der THEPRA Landesverband übernimmt die Trägerschaft der Dalton-Schule Kirchheilingen

 

Kirchheilingen:         Ab dem kommenden Schuljahr 2017 werden wohl die Schüler der Dalton-Schule in Kirchheilingen einen Zuwachs zu unseren Schülern in Bad Langensalza, Weinbergen und Bruchstedt sein. 

 

Nach der Aufkündigung der AWO (Arbeiterwohlfahrt – Kreisverband Bad Langensalza e. V.) stand die Frage im Raum, wie es mit der aktuellen Gemeinschaftsschule weitergehen soll. Mit dieser Frage trat die Gemeinde Kirchheilingen an den THEPRA Landesverband, welcher sich mit dieser Problematik auseinandersetzte. Herr Erwin Gerlach und Frau Doreen Hohlstein sind letztendlich zu dem Schluss gekommen, dass die Dalton-Schule zwar ein Gewinn für unseren Fachbereich „Schulen“ ist, jedoch wir diese nur als Grundschule betreiben können. 

 

Mit diesem Vorschlag wurde der Gemeinderat, im Rahmen einer außerordentlichen Zusammenkunft, am 28. März informiert. 

 

Nach einer öffentlichen Veranstaltung aller Eltern und Interessierten am 4. April 2017 stellte sich bei Eltern und der THEPRA die Wichtigkeit heraus, dass die Fortführung der Dalton-Konzeption, die Übernahme des gesamten Teams aus Schulleitung, Lehrern und Erziehern und die Fortführung bestehender Miet- und Nutzungsverträge mit der Gemeinde gewährleistet ist.

 

Geschäftsführer Erwin Gerlach führt im Weiteren aus: 

„... zur erfolgreichen Umsetzung eines bestätigenden Gemeinde-ratsbeschlusses wäre dann eine verpflichtende Vereinbarung zwischen dem derzeitigen und dem zukünftigen Träger zum Trägerwechsel zwingend notwendig. Darin muss die Fortführung der bestehenden Arbeitsverträge, der aktuellen Miet- und Nutzungsverträge mit der Gemeinde sowie die Übernahme von Inventar geregelt werden.“

Das zuständige Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (TMBJS) wurde von AWO und THEPRA informiert und ist in die Verhandlungen eingebunden.

 

Der THEPRA Landesverband drückt nun die Daumen, dass wir im kommenden Schuljahr insgesamt vier Schuleinführungen feiern können.

Bild & Text: T. Klotz