Wir sind:

Der THEPRA Landesverband Thüringen e.V.  als anerkannter, freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe unter dem Dach des Spitzenverbandes, des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes Thüringen, übernehmen und betreiben wir Kindertagesstätten innerhalb unseres Satzungsgebietes in Thüringen. (www.thepra.info).

 

Für unsere Kita „Am Igelsgraben“ in Kirchheilingen suchen wir eine geeignete Fachkraft in der Ganztagsbetreuung mit Engagement und sozialer Kompetenz. Die Einrichtung verfügt über eine Kapazität von über 70 Plätzen. Es werden Kinder in der Altersgruppe vom ersten Jahr bis zum Schuleintritt von 12 pädagogischen Fachkräften betreut.

 

Wir suchen ab 1.02.2019 eine/n

 

Staatlich anerkannte/n  Erzieher/in

Ihre Aufgaben

  • Einsatz in einer Kindertagesstätte mit Ganztagsbetreuung im Elementarbereich
  • Aufgabengebiet umfasst die frühkindliche Bildung, Erziehung und Betreuung
  • Entfaltung bei der selbstständigen Planung und Durchführung von offenen Betreuungs- und Beschäftigungsangeboten
  • Arbeiten auf der Grundlage des Thüringer Bildungsplan

Wir bieten

  • Tätigkeit in Teilzeit, zusätzliche Stunden je nach Bedarf (Kinderzahl)

  • angemessene, tarifliche Vergütung, 28 Tage Urlaub, 6 Monate Probezeit

  • Weiterbildungen, Teamtage

  • Betreuung/Anleitung während der Einarbeitung

Ihre Voraussetzungen

  • eine geeignete pädagogische Fachkraft nach §16 Abs.1 gemäßThüringer Kita-Gesetz, wie staatliche Anerkennung als Erzieher/in, Sozialpädagoge/in, Heilerziehungspfleger/in

  • Kenntnisse im Umgang mit dem Thüringer Bildungsplan im Elementarbereich

  • ein hohes Maß an Selbständigkeit, Eigenverantwortlichkeit und Flexibilität

  • Kompetenz für einen einfühlsamen, dialogischen Umgang mit Mitarbeitern/innen, Eltern und Kindern

  • kompetente berufliche Fachlichkeit und Professionalität mit der Bereitschaft, sich für neue pädagogische und gesellschaftliche Ansätze zu öffnen

  • Teamfähigkeit, Loyalität bei der Zusammenarbeit mit dem/der Vorgesetzten


Haben wir Ihr Interesse geweckt,

dann bewerben Sie sich bei uns:
(Anfallende Kosten zur Vorstellung/Bewerbung können leider nicht übernommen werden.)

Kontaktperson:

 

Frau Kunze

 

 

 

Postalisch
an die Adresse:

 

Kita "Am Igelsgraben"
Frau Kunze
Zum Kindergarten 16C
99947 Kirchheilingen

 

 

 

 

 

oder

 

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

   

Ende der
Bewerbungsfrist:

  offen
   

 

 

Fachtag des THEPRA Landesverband Thüringen e. V. 2018

 

„Glücklich ist, wer Gesundheit, Bildung und Zufriedenheit in sich vereint.“ (Th. v. Milet)

 

So hieß es am 21.04.18 zum 4. Fachtag des THEPRA Landesverbandes. Nach der Eröffnung durch den Geschäftsführer Erwin Gerlach und der Tagesmoderatorin und Hauptorganisatorin Nanette Becker, wurden die ca. 120 Teilnehmer in 5 vorab wählbare Workshops eingewiesen. Gleich im 1. Workshop „Tanz dich glücklich“ erklang stimmungsvoller Hip Hop von Miles Shane (Tanzlehrer). Miles Shane studierte  mit allen Teilnehmern eine Choreographie ein, welche dann später präsentiert wurde. Der Applaus der anderen Fachtagsteilnehmer signalisierte deren Begeisterung. Erwin Gerlach, selbst Teilnehmer dieses Workshops, resümierte, dass er viel Spaß beim „Hip-Hoppen“ hatte, aber dennoch beim klassischen Paartanz bliebe. Beim 2. Workshop „Selbstfürsorge durch Reflexion“ geleitet von Kerstin Hartmann, wurden „Torten gebacken“. Die Teilnehmer haben ihre Familie, Partnerschaft, Arbeit, Freizeit und das Ich-sein, gewichtet nach ihrer persönlichen Einschätzung, in Tortenstücke eingeteilt. Es gab einige interessante Erkenntnisse und „AHA-Effekte“. Im 3. Workshop „Malen macht glücklich“, durchgeführt von Steffi Goldschmidt wurde es bunt. Ziel des Workshops war, die innere Ruhe bzw. die „Mitte“ zu finden. Die Teilnehmer fanden unterschiedliche Wege zum gesteckten Ziel. Manche wirkten sehr konzentriert, einige lachten, andere standen in kleinen Gruppen zusammen und analysierten das Gemalte. Nebenan wurde es sehr ruhig und entspannt. Der 4. Workshop „Yoga im Ansatz“, angeleitet von Andrea Becker hatte das Wohlsein im Fokus. Die Teilnehmer präsentierten im Anschluss allen Fachtagsteilnehmern den „Baum“, der auch im Logo des THEPRA Landesverbandes als Symbol der Standhaftigkeit gewählt wurde. Der 5. Workshop „Die Zeit für das Glück ist heute - Achtsamkeitstraining“, moderiert von Nanette Becker, hatte das Ziel „Wir leben im Hier und Jetzt!“ Dort bestand die Aufgabe darin, einen Apfel mit allen 5 Sinnen zu genießen und sich für jeden Sinn Zeit zu nehmen. Alles andere, wie zum Beispiel Geräusche und Gedanken ausblenden, war schwieriger als gedacht. Höhepunkt des Fachtages war Gina Schöler - selbsternannte „Glücksministerin“ mit ihrem Programm „Das kleine Glück“. „Gibt es ein Glücksrezept?“, natürlich gibt es kein Rezept, aber ihr „Glückskoffer“ gab allen viele Anregungen für die persönliche Haltung und persönliche Wertvorstellungen. Ein Luftballon steht z.B. für das innere Kind, ein Taschentuch für den menschlichen Umgang oder eine Eieruhr, um sich Zeit zu nehmen, zu entschleunigen und ein Dominostein für positive Gedanken - nicht „ja aber“ sondern „ja und.“ Der Zauberstab, als letztes Symbol, heißt: „sei deine eigene Glücksfee.“ Dieser ereignisreiche und kurzweilige Fachtag klang mit einem Interview mit Erwin Gerlach aus. Auf die Frage: „Wie stehen Sie zum Thema Glück?“, gab er kleine ganz persönliche Tipps und Anregungen: „kleine Momente genießen“ oder „Glück ist da, wo Familie ist und das traute Heim“ oder „Glück ist, anderen zu vertrauen“ und „wenn es mal nicht so klappt mit dem Glück, liegt im Büro ein zusammengeknüllter Zettel, den man mal in die Ecke werfen kann“. Als Kooperationspartner konnte der THEPRA Landesverband wieder die IKK classic gewinnen. Im IKK-classic-Gesundheitsbus haben viele Fachtagteilnehmer die Möglichkeit genutzt, an einem Gesundheits-Check-Up teilzunehmen. Da auch andere gesundheitliche Faktoren durch mobile Screenings (z. B. Herz-Kreislauf-System) getestet werden können, wird die IKK classic beim nächsten Fachtag ihr Angebot weiter ausbauen. Danke an alle, die zum Gelingen des Fachtages beigetragen haben!

 

 

Text: P. Schaffel, B. Schröder

Bild: Matthäus Bartholomäus

 

Unter dem Motto „Begegnung in Bewegung“ organisierte das THEPRA Förderzentrum „Am Fernbach“, Bruchstedt, den diesjährigen 7. integrativen THEPRA Aktionstag in Zusammenarbeit mit AKTION Mensch. Gemeinsam mit den Kindern unserer THEPRA Grundschulen Bad Langensalza und Weinbergen sowie der THEPRA Kindertagesstätten „Salzaknirpse“, „Zum Wasserfloh“ und der „Unstrutspatzen“ hatten bei schönstem Sonnenschein die Möglichkeit, sich an 16 verschiedenen Stationen rund um das Thema Inklusion zu betätigen.

 

Stationen wie Rollstuhlbasketball oder mit verbundenen Augen einen Parcours bewältigen, sollte den Kindern spielerisch ermöglichen, sich besser in die Situation von Menschen mit Behinderung versetzen zu können.

 

Die Verbindung von Menschen wurde symbolisch mit einer gebastelten Weltkugel voller Kinderhände dargestellt.


Ein besonderes Highlight stellte das gemeinsame steigen lassen von Luftballons, an denen die Fingerabdrücke der Kinder angehangen wurden.

 

Das diesjährige Motto „Begegnung“ des europaweiten Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung wurde auf dieser Veranstaltung gelebt.

 

Eine Gruppe der 17 Teams stellten die „Kleinen Reporter“ dar, die Besucher der Veranstaltung bezüglich des THEPRA Landesverbandes und dem Thema Inklusion befragten. Hierbei stellte sich heraus, dass noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten ist. Auch wenn viele der Befragten mit dem Begriff „Inklusion“ etwas verbinden und eine grobe Vorstellung haben. Trotzdem wissen viele nicht, dass Integration eine Vorstufe der Inklusion ist – statt Menschen nur in Teilbereiche des öffentlichen Lebens (wie Schule) zu integrieren, sollte jeder Mensch in seiner Gesamtheit in der Gesellschaft leben. Jeder Mensch hat seine Stärken und Schwächen und bringt einen Beitrag nach seinen Möglichkeiten ein. Auch durch solche Veranstaltungen soll diese Botschaft verbreitet werden.

 

Neben vielen anderen Befragten hatten unsere „Kleinen Reporter“ die Möglichkeit Bernhard Schönau, Bürgermeister von Bad Langensalza, zu befragen. Herr Schönau unterstützt den THEPRA Landesverband seit der Gründung 1991 und antwortete auf die Frage „Wie könnte man Inklusion fördern?“ dass die Menschen Barrieren und Vorbehalte abbauen sollten und alle Menschen ins alltägliche Leben eingebaut werden sollten.

 

Uwe Haßkerl, neben vielen Aufgabengebieten der THEPRA  Schwerbehindertenvertreter, wünscht sich für die inklusionsbezogene Zukunft, dass mehr Arbeitsplätze und Wohnungen für Behinderte geschaffen werden.

 

Die abschließende Aufführung des Tanzworkshops, unter Leitung von Jana Hölzer, bildete den perfekten Abschluss dieser so schönen und sonnigen Veranstaltung.

 

Besonderer Dank geht an Frau Stilzebach vom THEPRA Förderzentrum „Am Fernbach“, die diese Veranstaltung sehr engagiert auf die Beine gestellt hat.


 

Der siebte 3 Türme Lauf in und um Bad Langensalza, war auch im Jahr 2018 ein voller Erfolg.

Mit über 50 Startern hatte die THEPRA Grundschule Bad Langensalza wieder ein gutes Teilnehmerfeld. Die Kinder erreichten in ihren Altersklassen und in der Gesamtwertung gute Ergebnisse und fast noch wichtiger, alle kamen ins Ziel. Ein Dankeschön gilt allen Kindern die teilgenommen haben und allen die geholfen haben, diesen Lauf mitzugestalten.

Im nächsten Jahr wird auf jeden Fall wieder gestartet. Vielleicht sogar mit einigen Läufern mehr.

 

 

 

Übersicht über die THEPRA Internetseite ...


Aktuelles


Kitas


Frühförderung


Schulen


Familie, Jugend & Soziales


Bildungs- & Begegnungsstätten


Verein


Weiteres ...