BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kindertagesstätte „Hainichknirpse“

"Kinder sind wie Schmetterlinge im Wind. Manche fliegen höher als andere, aber alle fliegen so gut sie können. Sie sollten nicht um die Wette fliegen, denn jedes ist einzigartig, wundervoll und etwas ganz Besonderes."

 

Kindertagesstätte Hainichknirpse

 

Adresse:

Dorfstraße 78 A

99820 Hörselberg-Hainich OT Wolfsbehringen

Leitung: Frau Habermann
Telefon / Fax: 036254 / 70344
Mail:

Aufnahmealter:

ab 1 Jahr bis Schuleintritt
Betreuungszeiten:

Montag-Freitag: Corona

bedingt von 7.00 - 16.00 Uhr

Platzkapazität:

Insgesamt 40 Kinder

Unsere Schwerpunkte der pädagogischen Konzeption:

 

Bildung - ein Abenteuer :
Wir verstehen Bildung in unserem Haus als kindorientierte Prozesse, die wir initiieren, unterstützen und begleiten

 

 

Partizipation – Kindern das Wort geben :
Kinder haben grundsätzlich ein Recht aus aktive Einmischung.

 

Wertschätzung :
Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein entwickelt sich, wenn wir die Arbeit des Kindes wertschätzen und anerkennen.

 

Inklusives Bildungsverständnis:
Wir sehen Inklusion als persönliche Haltung, alle Menschen als gleichwürdige Partner zu akzeptieren.


Termine und Schließzeiten:

 


Eindrücke aus unserem Alltag

Wald - und Wiesentag
Koch- und Backtag
Matschtag
Besuch des Hirschgeheges im Dorf
Wald- und Wiesentag
Baustellenbeobachtung
Apfelernte
Wir kleben einen Schneemann
So schön ist der Herbst

Aktuelles

Wir pflanzen Bäume
Wir suchen einen geeigneten Platz für unsere Bäume
Das Loch für den Baum wird gebuddelt

Baumpflanzaktion

In der Natur gibt es immer etwas zu entdecken. Bei Wald- und Wiesentagen beobachten wir die Veränderungen in der Natur. Im letzten Jahr haben die Kinder kleine Bäume aus Kastanien gezogen, die wir anschließend im Wald eingepflanzt haben. Dieses Jahr durften wir an einer Baumpflanzaktion des Forstamtes Hainich-Werratal teilnehmen. Das Forstamt stiftete 4 junge Bäume der Sorte Robinie. Diese Sorte wurde nicht zufällig gewählt, denn sie war Baum des Jahres 2020. Die Kinder durften Löcher ausheben und die kleinen Bäume in die Erde setzen. Jeder Baum bekam zum Schluss noch ein Schutzgestell. Für diese Bäume übernehmen die Kinder eine Patenschaft. Zum Abschluss des Projektes erhielt jedes Kind eine Urkunde.

Alle fassen mit an
4 Löcher müssen gebuddelt werden
Der Baum wird eingesetzt
Um Wasser zu speichern, wird der Baum mit Rindenmulch bedeckt
Anschließend werden alle Bäume gegossen
Die fleißigen Gärtner
Robinie- Baum des Jahres 2020
4 neue Bäume für Wolfsbehringen
zum Abschluss bekam jeder eine Urkunde