BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

 

30 Jahre THEPRA„Lasst die 30 Jahre THEPRA leben!“

 

THEPRA ist 30 Jahre jung. Und das ist natürlich ein Grund zum Feiern. Durch eine Mitmach-Aktion „Lasst die 30 Jahre THEPRA leben!“ wurde im Juni 21 jede Einrichtung/ Institution des Landesverbandes dazu aufgerufen das Motto kreativ umzusetzen und mit Leben zu füllen. Am 15.10.2021 war Einsendeschluss. Es wurde gebastelt, gemalt, gesungen, getanzt, gespielt, fotografiert, Videos gedreht und vor allem wurde GELACHT. Spaß und Kinderlachen erfüllen sämtliche Beiträge und allein aus diesem Grund hat sich die Aktion gelohnt und JEDER war SIEGER. Die 22 eingesendeten Beiträge wurden von einer 6-köpfige Jury aus allen Fachbereichen anhand von 5 Bewertungs-kriterien angeschaut. Am 09.12.2021 fand die Preisverleihung für die Platzierungen 1 – 3 sowie den Herzenspreis der Jury statt.

 

Preisverleihung

Gewonnen hat die KITA „Angermäuse“ in Sundhausen mit Ihrem Video. Siegervideo - Schaut es euch an!

 

Ein herzliches DANKE an alle Teilnehmer


Herzlich willkommen beim

THEPRA Landesverband Thüringen e.V.

 

Seit 30 Jahren verbinden die Menschen in unserer Region den THEPRA Landesverband Thüringen e.V. mit der erfolgreichen Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe, in den Beratungsstellen und nicht zuletzt in der frühkindlichen Bildung und Förderung.

 

THEPRA steht für THEorie und PRAxis und ist ein Synonym für unsere Wurzeln: Bildung und Soziale Arbeit.

 

Unsere Aufgaben sind so vielfältig wie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Was uns unverrückbar verbindet, sind unsere gemeinsamen Normen und Werte: die Gleichberechtigung aller Menschen, Toleranz und Solidarität leiten unser Handeln.

30 Jahre THEPRA

Aktuelles

 

Sommer-Ferienfreizeit 2022

Wir brauchen Eure Unterstützung


Unterstützt die Ferienfreizeiten im Sommer 2022 auf dem Campingplatz in Weißensee mit eurer Stimme. Die PSD Bank Hessen-Thüringen eG veranstaltet in diesem Jahr den Wettbewerb MitMenschen Gemeinsam Stark. Als ersten Platz werden 5.000 € ausgelobt. Dieses Geld soll für einen Musik- und Tanzkurs verwendet werden sowie für einen Ausflug zum Planetarium Jena und zur Arche Nebra genutzt werden. Das Team des Mehrgenerationenhauses Kindelbrück und die Bereichsjugendpflege Weißensee möchte ihr Projekt ins Rennen schicken. Ab dem 17.05 bis zum 09.06 kann täglich eine Stimme online abgegeben werden. Wenn wir ins Finale einziehen, geht es in die heiße Phase ab 07.06. bis 09.07. 12 Uhr kann noch mal jeder einmalig mit Eingabe einer Handynummer gevotet werden.
Jede Stimme zählt!

 

Link zum Voting:

https://mitmenschen-gemeinsam-stark.de/projekte/62820444d1ee0b0e29fb4e93

Vielen Dank!


Tag der offenen Tür 2022

 

Sommerfreizeit - Karneval in Rio​​​

Digitale Medien entdecken im Mehrgenerationenhaus Kindelbrück

 

Kultur trifft Digital

In der zweiten Osterferienwoche war es endlich soweit. Die zweite Workshop-Woche von Kultur trifft Digital und dem THEPRA Landesverband Thüringen e.V. konnte starten. Die Vorfreude aller Kinder war groß, sie wussten ja schon was in der Woche Aufregendes passieren wird.

So sind wir am Dienstag gestartet und es ging aus gleich los. Begleitet wurde das Projekt auch diese Woche von Medienpädagogin Dr. Iren Schulz. Sie hatte einen Plan, was die Kinder sich vorab gewünscht hatten. Der Comic stand auf der Liste mit ganz oben. So wurde eine Hauptfigur kreiert und eine Handlung sich ausgedacht. Natürlich fehlte es nicht an jede Menge Superhelden. Mit besonderen Fähigkeiten ausgestattet, entstanden so wilde, actiongeladene Comics, natürlich in digitaler Form. Die Kinder haben die Woche über in Gruppen gearbeitet, so entstanden eine Vielzahl von kreativen Ergebnissen. Im Anschluss wurden auf sehr einfache Art und doch sehr ideenreich ein Daumenkino gefertigt. Das hat den Kindern besonders viel Spaß bereitet. Da wir uns ja mit vielen digitalen Techniken beschäftigt haben, durfte natürlich eine Stopp-Motion Film nicht fehlen. Frau Schulz erklärte den Kinder was einen Stopp-Motion Film ausmacht und wie er hergestellt wird. Im Anschluss ging es ans Werk. Ausgestattet mit dem Wissen, einer extra Portion Fantasie, Kamera und PC ging es los. Die Kinder überlegten sich eine Handlung und nahmen einzelne Bilder mit unbewegten Motiven auf, welche nur geringfügig ihre Position änderten. Anschließend wurden Sie in einem Programm am PC aneinandergereiht. Die Kinder mussten feststellen, dass man ganz schön viele Bilder benötigt um einen Film zu erstellen. So entstanden vier super schöne Kurzfilme, welche wir gleich ansahen. Das Highlight und der größte Wunsch der Kinder war der Film. Ab Donnerstag ging es los. Die zweite Etage des Mehrgenerationenhaus in Kindelbrück wurde zum Filmstudio. Jede Menge Technik wurde aufgebaut. Es sollte eine Nachrichtensendung entstehen. Die Mädchen und Jungs hatten viele Ideen und konnten sich beim Erstellen eigener Manuskripte überlegen über was sie berichten wollen. So bestand die Nachrichtensendung aus den News des Tages, den Wetternachrichten, dem Witz des Tages, einem Werbeblock und einer Live Reportage vor Ort. Wir mussten staunen wie viele tolle Ideen umgesetzt wurden. Am Freitag stand der Ablauf und der Inhalt fest und somit konnten die Aufnahmen beginnen. Was für ein Tag. Ganz schön anstrengend so ein Filmdreh. Mehrere Male den Text wiederholen, bis die Aufnahme passt. Am Samstag konnte dann alle Eltern, Großeltern und Geschwister der Einladung folgen und den Film als Erstaufführung im Mehrgenerationenhaus Kindelbrück sehen. Wir allen waren begeistert über das tolle Ergebnis. Es ist eine 8 minutige Nachrichtensendung entstanden. So ist die Woche schneller vergangen als gedacht und die Kinder konnten in die digitale Welt der Medien eintauchen.

 

Gefördert wird dieses Projekt durch Kultur macht stark, Bundesministerium für Bildung und Forschung, Kultur trifft Digital und der Stiftung digitale Chancen.