BannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kindertagesstätte „Am Igelsgraben“

„Kinder sind - ebenso wie Dichter, Musiker und Naturwissenschaftler - eifrige Forscher und Gestalter. Unsere Aufgabe besteht darin, die Kinder bei ihrer Auseinandersetzung mit der Welt zu unterstützen, wobei all ihre Fähigkeiten, Ausdrucksweisen und Kräfte eingesetzt werden.“ 

Loris Malaguzzi

 

Haus

 

Adresse:

Zum Kindergarten 16 c

99947 Kirchheilingen

Leitung:

Andrea Kunze

Telefon:

036043 / 70347

Fax:

036043 / 159706

Mail:

kita-am-igelsgraben
@thepra.info

Aufnahme-

alter:

1 - 6 Jahre

Betreuungszeiten:

Montag - Freitag

6.30 - 16.30 Uhr

 

Schwerpunkte unserer pädagogischen Konzeption:

 

  • Kinder sind unsere Zukunft.
  • Unsere Kindertagesstätte ist neben der Familie ein wichtiges Sozialisationsfeld, welches den Kenntnis- und Erfahrungsbereich erweitert sowie die Entwicklung der Kinder fördert.
  • Wir bieten den Kindern eine professionell gestaltete, anregende Bildungsatmosphäre und damit verbunden gleiche Entwicklungschancen. Die Individualität jedes Kindes wird dabei stets geachtet.

  • Unsere Arbeit ist reggioorientiert - regelmäßige Durchführung sogenannter "Reggio-Tage" im Ü3-Bereich  

  • Wir sind "Haus der kleinen Forscher" - frühe Bildung von Kindern in den Bereichen Naturwissenschaften, Mathematik und Technik

  • Wir sind "Bewegungsfreundlicher Kindergarten" - Kinderwelt ist Bewegungswelt

       → zentrale Rolle spielt dabei die Zusammenarbeit zwischen Kindergarten und Sportverein

       → einmal im Monat Montag Nachmittag Turnmäusetreff 

       → regelmäßige Besuche des zum Kindergarten gehörendem Erlebnisgartens

       → intensive Nutzung des Freibades in den Sommermonaten

  • Um den Eltern und Kindern einen sicheren Übergang von zu Hause zu ermöglichen, laden wir jeden 1. und 3. Montag im Monat zur Krabbelgruppe für die zukünftigen kleinen Besucher unserer Kindertagesstätte ein.

  • Zwischen der nebenan gelegenen THEPRA Grundschule und uns besteht eine enge Zusammenarbeit.

 

Insgesamt betreuen wir bis zu 90 Kinder:

  • 70 Kinder im Hauptgebäude des Kindergartens
  • 20 (Vorschul-)Kinder im Nebengebäude der THEPRA-Grundschule

Schließzeiten:

  • 08.04.2022     - Weiterbildungstag Erzieherinnen
  • 27.05.2022 &
  • 19.09.2022     - Brückentage
  • 23.12.2022 bis zum Jahreswechsel 

 

 

Das sind WIR!

2M9A8884
2M9A8982
753A2730
753A2699

 

Aktuelles aus unserer Kindertagesstätte:

- Neustart des „Turnmäusetreffs“ -

In Verbindung mit dem Projektabschluss der Vorschüler „Mach mit, bleib fit – Bewegung rund um den Ball“ ließen wir nach einer pandemiebedingten Pause unseren „Turnmäusetreff“ wieder aufleben. Dabei präsentierten die Kinder des Vorschulclubs ihre erworbenen Fähigkeiten. Gemeinsam mit ihren Eltern, Omas oder Opas absolvierten 20 Kinder unserer Einrichtung verschiedene Stationen mit dem Ball. Im Zusammenspiel entstanden viele neue kreative Ideen, die gleich umgesetzt wurden.

Im Projektverlauf haben die Kinder ihre motorischen und koordinativen Fähigkeiten und Fertigkeiten weiterentwickelt. Sie sammelten vielfältige Erfahrungen unter Berücksichtigung der Bildungsbereiche des Thüringer Bildungsplans, verbesserten ihr Ballgefühl und somit ihre Ballfertigkeiten, wie das Fangen, Werfen, Prellen und Dribbeln. Dabei lernten sie verschiedene Ballarten und Ballsportspiele kennen, die bedeutsam für ihre weiteren sportlichen Aktivitäten in der Schule sind. 

Der „Turnmäusetreff“ war gleichzeitig ein gelungener Abschluss und Neustart, bei dem alle Beteiligten viel Spaß und Freude an der gemeinsamen Bewegung hatten.

Turnmäuse
Turnmäuse 1
Turnmäuse 2

 

Kammerforst
Kammerforst 2

- Auf der Suche nach dem Fagati -

Am 04.05.2022 sind unsere Vorschulkinder und die Schulanfänger des darauffolgenden Jahres 2023 zu einem spannenden Abenteuer aufgebrochen.

Den Start des tollen Tages stellte die gesponserte Busfahrt des „Kinderfreundlichen Landkreises“ bis nach Kammerforst dar. Im Nationalpark Hainich angekommen, wanderten wir bis zur Umweltbildungsstation ab der wir uns in zwei Gruppen aufteilten – in den Vorschul- und Miniclub. In den einzelnen Gruppen begann schließlich unsere aufregende Suche nach dem Fagati. Diese gestaltete sich sehr abwechslungsreich mit z.B. dem Abmalen von Baumrinde sowie dem Legen eines Urwaldes mit Naturmaterialien uvm. und wurde durch eine lehrreiche Geschichte begleitet. Leider konnten wir das Fagati an diesem Tag nicht in seiner Höhle entdecken, jedoch haben wir wahnsinnig viel Wissen über das Fabeltier dazu gewonnen.

Bevor wir dann zum Abschluss unseres Abenteuers gekommen sind, haben wir uns mit einem kleinen Snack gestärkt und konnten dann schließlich noch die Umweltbildungsstation von innen bestaunen. Drinnen erwarteten uns viele ausgestellte Tiere wie Schmetterlinge, ein Fuchs, ein Maulwurf, Raupen uvw. sowie ein dunkles Tunnelsystem, welches die Kinder durchlaufen konnten. Alles in allem endete unser Ausflug dann mit der Busfahrt zurück in den Kirchheilinger Kindergarten.

In diesem Sinne möchten wir uns recht herzlich bei dem „Kinderfreundlichen Landkreis“ für das Stellen eines Buses bedanken. Ebenso gilt ein großer Dank Fr. Ibarra Wong, der Geschäftsstellenleiterin der Welterberegion Wartburg Hainich e.V. sowie den Rangern und dem Team des Nationalpark Hainich, die uns dieses tolle Erlebnis ermöglicht haben.

 

 


 

„Die Natur muss gefühlt werden.“ – Alexander von Humboldt

Getreu diesem Zitat haben wir am Freitag, den 29.04.2022 unser Erlebnisgartenfest erlebt.

Der Nachmittag startete mit einer kleinen musikalischen Eröffnungszeremonie, welche die Kinder mit ihren Erzieherinnen gestaltet haben. Danach folgte für unsere Gäste das Bestaunen und Erkunden unseres wieder schön hergerichteten Erlebnisgartens. Das ganze wurde durch verschiedene Naturspiele sowie schmackhafte Verpflegung abgerundet.

Die verschiedenen Stationen wie Tannenzapfenlauf, ein Frühblüher-Memory, Legebilder mit Naturmaterialien uvm. wurden von den pädagogischen Fachkräften angeleitet und bereiteten den Kindern viel Freude. Die selbstgemachte alkoholfreie Bowle, die Baguettes mit unterschiedlichsten handgemachten Aufstrichen sowie die Stockwürstchen am Feuer waren ein köstlicher abendlicher Snack.

In diesem Sinne möchten wir uns noch einmal recht herzlich bei allen Sponsoren, Helfern und Helferinnen bedanken sowie Ihnen noch einmal sagen: Schön, dass es so engagierte Menschen wie Sie gibt!

Ein besonderer Dank geht dabei an die Seilerfirma Montag aus Schlotheim, Heizung und Sanitär Stephan Loth, die Agrargenossenschaft Kirchheilingen (Gerd Becke) für die Spende der Bockwürstchen sowie die Hausarztpraxis Maschulat.

Ein weiterer Dank geht auch an Herrn Gerlach, den Geschäftsführer der THEPRA, für das Apfelbaumstämmchen, welches er unserem Kindergarten zur Eröffnung überreicht hat. Der Apfelbaum hat bereits einen tollen Platz im Erlebnisgarten gefunden.

Eröffnung Erlebnisgarten

 

Banner

- Wir sind weiterhin ein „Haus der kleinen Forscher“ - Hurra! -

Auch dieses Jahr haben wir uns wieder als „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert und das mittlerweile zum fünften Mal, was uns wirklich stolz macht. Die Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“ wird nach festen Qualitätskriterien vergeben. Diese orientieren sich am Deutschen Kindergarten Gütesiegel und den „Prozessbezogene(n) Qualitätskriterien für den naturwissenschaftlichen Unterricht“. Dazu zählt die Förderung der frühen Bildung im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik und nachhaltiger Entwicklung. Die Zertifizierung wird für zwei Jahre verliehen, danach müssen wir uns als Einrichtung wieder neu bewerben. Für den Erhalt unserer Zertifizierung forschen wir regelmäßig im Alltag zu den oben genannten Bildungsinhalten, dokumentieren sorgfältig unsere pädagogische Arbeit und nehmen regelmäßig an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten teil.

Wenn weiteres Interesse am Thema besteht, dann nutzen Sie gern die unten genannte Internetseite:

https://www.haus-der-kleinen-forscher.de/de/zertifizierung/

 

 


 

1
Geschenk Müllabfuhr 2

- "Wertschätzung ist die schönste Form der Anerkennung." -

     Verfasser unbekannt

 

Auch wir, die Kinder und Erzieherinnen der Kita Kirchheilingen, empfinden so und sagen deshalb DANKE zu einem Mitarbeiter der Müllabfuhr, der über 47 Jahre hinweg auch unsere Mülltonnen geleert hat. Wie gern rennen unsere Kinder zum Fenster oder zum Gartenzaun, um der Müllabfuhr bei ihrer Arbeit zuzuschauen und den Mitarbeitern kräftig zuzuwinken. Danke für Ihre Arbeit und Ihr stets freundliches Lächeln.

Gerade in dieser schwierigen Zeit kommt die Wertschätzung leider oftmals viel zu kurz, obwohl jeder seinen ganz eigenen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft leistet.

 

 


 

- Wie entsteht eigentlich Apfelsaft? -

 

Diese Frage wurde unseren kleinen und großen Forschern des Vorschul- und Miniclubs unserer Kindertagesstätte am Donnerstag in der Kirchheilinger Landfactur ausführlich und anschaulich beantwortet.

Nachdem die Kinder fleißig viele Äpfel von den Bäumen in unserem Garten aufgelesen und in großen Säcken und Kisten gesammelt haben, konnten sie diese Woche mit eigenen Augen sehen, wie aus unseren Äpfeln Apfelsaft entsteht. Dafür wurden die Äpfel zuerst in einem Wasserbecken gewaschen und dann über ein Förderband in eine Maschine transportiert, welche die Äpfel ganz klein schneidet. Anschließend wurde der "Apfelbrei" mithilfe einer elektrischen Presse bis zum letzten Tropfen ausgepresst. Der entstandene Saft wurde dann erhitzt, um Keime abzutöten. Im letzten Schritt wurde der fertige heiße Apfelsaft in 3 Liter Packungen für unseren Kindergarten abgefüllt.

Auf die leckere Kostprobe mussten unsere interessierten Forscher jedoch bis zum nächsten Tag warten, weil der Apfelsaft erst abkühlen und bei uns im Kindergarten ankommen musste. Das Fazit der Kinder lautet: "Mmh, lecker!" In diesem Zusammenhang danken wir dem Team der Landfactur herzlich für ihr soziales Engagement.

Apfelsaft
Apfelsaft

- Erlebnisgarten mutwillig zerstört -

 

Fassungslosigkeit, Traurigkeit, Enttäuschung, Wut – all das sind Gefühle, die wir Erzieherinnen und Kinder der Kindertagesstätte „Am Igelsgraben“ in Kirchheilingen heute empfinden.

 

Bei einem geplanten Ausflug in unseren zum Kindergarten gehörenden „Erlebnisgarten“, ein Stück außerhalb von Kirchheilingen gelegen, haben wir heute mutwillige und skrupellose Zerstörung erlebt. Der von Erzieherinnen, Kindern, engagierten Eltern und Sponsoren liebevoll und zeitaufwendig hergerichtete Naturspielplatz kann leider aufgrund der bestehenden Unfallgefahr durch zerschnittene Seile, abgerissene Schaukel- und Kletterelemente sowie willkürliche Verwüstung nicht mehr genutzt werden.

Unsere Kinder haben traurig gefragt: „Wer war das?“ und „Wo dürfen wir noch klettern?“. Wir als bestürzte, fassungslose, ja sogar teils einfach sprachlose Erzieherinnen konnten den Kindern bedauerlicherweise nur zu verstehen geben, dass der Erlebnisgarten vorerst gesperrt bleiben muss.

Doch wir wollen ein Zeichen setzen und deutlich machen, dass wir uns diesen wundervollen Ort nicht nehmen und uns nicht unterkriegen lassen! Im Namen aller Kinder der Kindertagesstätte „Am Igelsgraben“ bitten wir engagierte Freiwillige uns bei der Wiederherrichtung unseres Erlebnisgartens zu helfen, sei es durch tatkräftige Unterstützung vor Ort oder durch Sach- sowie Geldspenden.

Wir danken allen Helfern schon im Voraus und würden uns über rege Beteiligung sehr freuen.

 

Gemeinsam stark für unsere Kinder!

Zerstörung 1
Zerstörung 2
Zerstörung 3

 

Kindertag

Kindertag 2021

 

„Fülle dein Leben mit Erfahrungen, nicht mit Dingen. Sammle Geschichten zum Erzählen, …“

(Verfasser unbekannt)

 

Getreu diesem Motto haben wir, die Erzieherinnen der Kindertagesstätte „Am Igelsgraben“, unseren Kindern einen unvergesslichen Kindertag bereitet. Jede der fünf Gruppen hat einen abwechslungsreichen, individuellen und auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kinder abgestimmten Kindertag gestaltet.

Vom leckeren Picknick im Freien, über lustige Wanderungen zu verschiedensten Zielen rund um das Dorf Kirchheilingen, sportliche und vielfältige Aktivitäten in der Kirchheilinger Turnhalle und im Garten der Einrichtung, eine gemeinschaftliche Rollertour zu den Alpakas nach Tottleben bis hin zur Fahrt mit der Kirchheilinger Feuerwehr war alles vertreten.

 

In diesem Zusammenhang möchten wir uns auch recht herzlich beim Team des Alpakaparks, der Kirchheilinger Feuerwehr und den Eltern für ihr Engagement bei der Mitgestaltung des Kindertages bedanken. Und da Bilder mehr sagen als tausend Worte, folgen hier ein paar eindrucksvolle Impressionen des Tages.

Kindertag GB 1
Kindertag GB 3
Kindertag BON
Kindertag KB 1
Kindertag VC
Kindertag VC 2
Kindertag MM
Kindertag MM 2