BannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Winter-Ferienfreizeit im Mehrgenerationhaus Kindelbrück

Kultur trifft Digital - 1. Workshop
Kultur trifft Digita - 1. Workshop

Brücken bauen in neue digitale Spielewelten

 

Eine abwechslungsreiche Woche ist im Mehrgenerationenhaus Kindelbrück mit insgesamt 10 Mädchen und Jungs der Verwaltungsgemeinschaft Kindelbrück und Ortschaften, zu Ende gegangen. Initiiert wurde das Projekt „Kultur trifft Digital“ durch den Träger THEPRA Landesverband Thüringen e.V. Nach dem gelungenen Orientierungsparcour im Januar, startete diese Ferienwoche mit viel Interesse und Lust. Das Besondere am Medienprojekt von Kultur trifft Digital ist, dass die Kinder vom reinem Konsumieren am Bildschirm wegkommen. Beflügelt durch viel eigene Fantasie und kreativen Aktivitäten ist die Kombination mit digitaler Technik dabei ausschlaggebend. Fragen „Wie entsteht ein Spiel?“, wurden ausführlich besprochen und welche Hauptfiguren sind beliebt. In einem Steckbrief wurden erste Ideen entwickelt und anschließend umgesetzt. So entstanden Avatare für die eigene virtuelle Welt. Leon hat aus Alufolie und allerlei Bastelmaterial eine Figur kreiert, die für seine Spieleidee „der Pizzabäcker“ die Hauptfigur darstellt. Auf diese Weise öffnete sich für jedes Kind eine eigene fantasievolle Welt, in der eine Brücke in neue Spielewelten gebaut wurde. So gelang ein spannnender Auftakt in diese Woche. Besonders viel Spaß hatten die Kinder beim Bauen einer eigenen Spielewelt, mithilfe von Lego Super Mario. Anna, Neele und Josefine hatten sich zu einem Team zusammengefunden und bauten unter Anleitung ihren eigenen Parcour. Durch Verbindung mit dem Tablet konnte der Parcour digital mehrfach bespielt werden. So verbindet sich handwerkliches Geschick mit digitalem Wissen.

Wie funktioniert Makey, Makey und was haben die Kabel mit Computerspielen zu tun? All diese Fragen konnte Frau Dr. Iren Schulz beantworten. Sie hat diese Woche fachlich begleitet. Mit Äpfeln oder Knete wurden Computerspiele gesteuert und es entstanden sprechende Gegenstände, zum Leben erweckte Avatare und Kreatives mit Licht. Marius hat sogar gelernt wie ein Stromkreis funktioniert. Für ihn war der Donnerstag der schönste Tag der Woche. Aus kleinen LEDs und Knopfzellen hat er ein Monster mit Strom versorgt, sodass die Augen leuchteten. Da die Bewegung der Kinder nicht zu kurz kommen sollte, wurde am Freitag ein Geschicklichkeitsparcour selbst erstellt und anschließend von allen Kinder bespielt. Natürlich kam hier auch genügend technisches Material zum Einsatz. So schließt sich der Kreis der Woche zu einer aktiven, kreativen und digitalen Ferienfreizeit. Die Kinder und alle Betreuer freuen sich schon auf den zweiten Medienworkshop rund um das Thema Film und Filme selber machen.

 

Gefördert wird dieses Projekt durch Kultur macht stark, Bundesministerium für Bildung und Forschung, Kultur trifft Digital und der Stiftung digitale Chancen.

Kultur trifft Digital - 1. Workshop
Kultur trifft Digital - 1. Workshop
Kultur trifft Digital - 1. Workshop
Kultur trifft Digital - 1. Workshop
Kultur trifft Digital - 1. Workshop
Kultur trifft Digital - 1. Workshop
Kultur trifft Digital - 1. Workshop
Kultur trifft Digital - 1. Workshop
Kultur trifft Digital - 1. Workshop
Kultur trifft Digital - 1. Workshop
Kultur trifft Digital - 1. Workshop
Kultur trifft Digital - 1. Workshop